Mindventure
« Wer keine Visionen hat, vermag weder grosse Hoffnungen zu erfüllen, noch grosse Vorhaben zu verwirklichen. »Philippe Hort, Geschäftsführer

Jahresabschluss 2020

Wie du deinen persönlichen Glücks-Jahresrückblick gestaltest
 

Es ist Dezember, und das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu. Der letzte des Jahres ist stets eine gute Gelegenheit, auf das vergangene Jahr zurückzuschauen und sich für das kommende neu auszurichten. Keine Frage, dieses Jahr 2020 hatte es wahrlich in sich! Sehr viele Menschen auf der ganzen Welt wurden mit Sorgen und Ängsten in einer ganz neuen Dimension konfrontiert. Und auch das neue Jahr scheint gerade nicht wirklich planbar zu sein. 

Als Ergänzung zu diesem Newsletter erhältst du eine Hypnose am Ende dieses Newsletters um das Jahr 2020 mental abzuschliessen und dich auszurüsten. Einfach runter scrollen und du findest den Link hierzu. 
 

Der Monat Dezember ist die Zeit der Jahresrückblicke. Wenn wir uns dabei auf die Dramen und Katastrophen konzentrieren, fällt es uns schwer, mit Freude und Gelassenheit in die Zukunft zu blicken. Ich möchte dir daher in diesem Newsletter einen ganz anderen Jahresrückblick anbieten. Einen, der dir guttun wird. Sozusagen einen Jahresrückblick für deine Seele. Ich zeige dir, wie du motiviert und entspannt ins neue Jahr starten kannst, indem du deine Wahrnehmung auf Positives richtest.

Übrigens: Diese Art von Jahresrückblick ist das Beste, was du für dein Immunsystem tun kannst!
 

Achte darauf, was du denkst

Das menschliche Gehirn ist im Grunde leicht zu steuern. Du kannst diese Erkenntnis nutzen, um zufriedener und gelassener durchs Leben zu gehen. Dein Gehirn unterscheidet nämlich nicht, ob ein Stress real ist oder ob du dir diesen nur einbildest. Wenn du dir einen dramatischen Film anschaust, wird dein Gehirn ebenso reagieren, also ob sich dieses Drama in deinem Leben abspielen würde. Wenn du dir vorstellst, dass eine Situation ein Problem darstellen könnte, wird dein Körper Stresshormone ausschütten – auch wenn das Problem vielleicht nur in deinem Kopf besteht. Immer, wenn du dir Sorgen machst, planst du daher deine Zukunft! Denn du beschäftigst dein Gehirn mit Dingen, die du überhaupt nicht haben möchtest. Statt dich mit dem zu beschäftigen, was in diesem Jahr alles nicht gut war, kannst du auch darüber nachdenken, was gerade alles gut ist und was auch in Zukunft gut sein wird. Du wirst überrascht sein, wie viel das ist! Du selbst hast die Wahl, ob du Ängste, Sorgen und Probleme sehen willst – oder Freude, Erfolg, Chancen und Gelegenheiten!
 

Entdecke (d)einen Sinn

Aktuell wird viel Zeit damit verbracht, zu klären, warum Menschen krank werden. Diese Gedanken erzeugen vor allem eines: Angst und Verunsicherung. Du kannst es aber auch anders machen: Beschäftige dich einfach mit dem, was dich stärkt!

Bereits in den 1980er-Jahren untersuchte der Medizinsoziologe Aaron Antonovsky jene Faktoren, die dafür sorgen, dass Menschen gesund bleiben. Er fand drei wesentliche Voraussetzungen für ein gesundes und langes Leben:

  • Die Fähigkeit, die Zusammenhänge des Lebens zu verstehen,

  • die Überzeugung, das eigene Leben gestalten zu können und

  • den Glauben an den Sinn des Lebens.
     

Wie du einen grösseren Sinn in deinem Leben findest? Formuliere deine Lebensvision! Die Seefahrer in früheren Zeiten orientierten sich am Sternenhimmel. Sie wussten, dass ihr Nordstern sie leiten würde. Auch wenn Wolken den Himmel bedeckten, war er da. Er würde nicht verschwinden.

Menschen, die eine klare Vision vor Augen haben, gehen sehr viel gelassener durchs Leben. Mit einem Nordstern, der dich leitet, reagierst du entspannter auf die zahlreichen Herausforderungen des Lebens. Denn du weisst, dass er immer da sein wird!
 

Erkenne, wofür du dankbar bist

Es sind meist die nicht-materiellen Dinge im Leben, die glücklich und zufrieden machen. Menschen, die dir guttun, vertrauensvolle Beziehungen, schöne Erlebnisse in der Natur, Familie, ein blühender Garten, ein treues Tier... Dankbarkeit erzeugt ein wunderbar warmes und wohliges Gefühl. Das Beste daran: Du kannst dieses Gefühl sehr leicht jeden Tag herstellen. Denn es gibt immer etwas, wofür du dankbar sein kannst. Das können auch sehr kleine Dinge sein: Ein leckeres Essen, ein gutes Gespräch, ein schöner Song oder die kuscheligen warmen Socken an deinen Füssen. Bestimmt gibt es auch im Jahr 2020 sehr viele Dinge, die einfach schön waren und für die du dankbar ist!

Hier noch einmal die wichtigsten Fragen für deinen persönlichen Glücks-Jahresrückblick:
 

  • Was war gut in diesem Jahr?

  • Welche Erkenntnisse hast du gewonnen, die dich persönlich weitergebracht haben?

  • Wofür bist du dankbar?

  • Welche kleinen Dinge hast du wertschätzen gelernt?

  • Was möchtest du im neuen Jahr beibehalten?

  • Was ist gerade gut und wertvoll in deinem Leben?

  • Was könnte das neue Jahr für dich an positiven Dingen bringen?

  • Wenn du eine klare Vision entwickeln möchtest, dann frage dich: Wie möchtest du als alter Mensch einmal auf dein Leben zurückblicken? Welche Werte sind dir wichtig? Was könnte dein sinnvoller Beitrag zu der Welt sein, in der du leben möchtest?


Ich wünsche dir in diesem Sinne einen entspannten Jahresabschluss, schöne Feiertage und einen guten Start in das neue Jahr!
 

Dein Philippe

Was hat sich bei uns alles getan in diesen Zeiten?


Wir haben die Zeiten der Veränderungen genutzt und uns für die Zukunft gewappnet. Daher gibt es eine Reihe von Veränderungen bei uns, welche wir dir nicht vorenthalten möchten: 

Wir haben unsere Mentalcoach Ausbildung und die Hypnose Ausbildung dem aktuellen Stand der Zeit angepasst und diese teildigitalisiert. Das soll heissen, die gesamte Wissensvermittlung passiert online, das Üben und Umsetzen bleibt persönlich und live. Eine tolle Mischung aus Praxis und Theorie. Weitere Informationen hierzu findest du hier: 

Hier klicken für Infos zum Fernstudium Hypnose


Hier klicken für Infos zum Fernstudium Mentalcoaching

Die beiden Ausbildungen sind seit August zertifiziert für die ASCA Stufe 2. Heisst, du kannst dich bis hin zur ZSR Nummer (Nummer, welche die Krankenkassen greifen) weiterbilden bei uns. 
Für weitere Infos hier klicken

Um die Hypnose anzuhören klicke hier