Mindventure
« Wer keine Visionen hat, vermag weder grosse Hoffnungen zu erfüllen, noch grosse Vorhaben zu verwirklichen. »Philippe Hort, Geschäftsführer

Krankenkassenanerkennung Hypnosetherapie

Unsere Weiterbildungen sind schon länger als Ausbildung bei ASCA akkreditiert. Das heisst, du kannst deine Hypnose Ausbildung nach deren Richtilinien bei uns absolvieren. Nun ist es möglich die Hypnosetherapie als Ausbildung (ASCA Stufe 2) zu absolvieren. Hierfür werden mindestens 200 Ausbildungsstunden in Hypnosetherapie gefordert und zusätzlich eine Ausbildung der medizinischen Grundlagen. Danach kannst du dich bei der ASCA akkreditieren lassen und hast somit die höchstmögliche Ausbildung für Hypnosetherapie welches in der Schweiz aktuell gibt. Du erhältst eine ZSR Nummer, welche in dem Moment von den Kassen benutzt werden, sobald die Hypnosetherapie als Therapieform anerkannt wird. An unserem Institut kannst du alle notwendigen Qualifikationen (mit Ausnahme der medizinischen Grundlagen, welche nicht zu unserer Kernkompetenz zählt, jedoch ohne Probleme bei einem anderen Institut absolviert werden können) in Hypnosetherapie erlangen.

Kann Hypnosetherapie über die Krankenkasse abgerechnet werden?

Stand heute gibt es keine Krankenkassen Anerkennung für die Hypnosetherapie. Wir sind jedoch nicht mehr weit davon entfernt. Es gibt bereits vereinzelte Krankenkassen, welche über die Zusatzversicherung Hypnosetherapie bezahlen. Dies, wenn die höchstmögliche Ausbildung in Hypnosetherapie vor gewiesen werden kann. Mit der Akkreditierung bei der ASCA Stufe zwei bist du bestens für eine zukünftige Anerkennung gewappnet. 

Was ist ASCA?

In der Schweiz haben wir zwei Register, welche die Therapiefähigkeiten und Qualität der anerkannten Therapeuten sicherstellt. Dies sind das EMR und die ASCA. Diese beiden Institute sorgen dafür, dass die Qualität der Weiterbildungen und Ausbildungen sichergestellt ist. Sie treten für die Interessen der Krankenkassen ein und stellen sicher, dass fundierte Aus und Weiterbildungen den Qualitätsstandard in der Schweiz hochhalten. Bei jedem Institut sind verschiedene Krankenkassen angegliedert. Du findest die aktuelle Liste jeweils auf ihren Webseiten.

Die ASCA ist hier einen grossen Schritt voraus und anerkennt die Hypnosetherapie bis hin zur Stufe 2. Daher ist es nun möglich, die Hypnosetherapie bis hin zu einer ZSR Nummer (jene Nummer, welche die Krankenkassen für die Abrechnung benötigen) zu zertifizieren.

Wie läuft die Zertifizierung ab?

Die Ausbildung zum zertifizierten Hypnosetherapeuten bedarf mindestens 200 Stunden Ausbildung plus einer Abschlussprüfung. Zusätzlich kommen noch die medizinischen Grundlagen von 150 Stunden dazu, welche du entweder bereits mitbringst, da du eine anerkannte Therapieausbildung oder einen Gesundheitsberuf (gemäss ASCA-Liste)  hast, oder du absolviert die bei einem anerkannten Institut. Falls du Psychologe bist, bedarf es zusätzlich der Stufe 1 Akkreditierung bei einem anerkannten Institut. 

Um die 200 Stunden, welche für die Anerkennung der Hypnosetherapie gefordert sind, zu erreichen durchläufst du bei uns die Hypnoseausbildung und die Mentalcoaching Ausbildung. Ergänzend hierzu kommen Supervisionen mit echten Kundenfällen sowie Eigenreflexion und Selbststudium und eine schriftliche und mündliche Abschlussprüfung.

Danach kannst du dich mit dem Nachweis der medizinischen Grundlagen bei der ASCA zertifizieren lassen. Für nähere Informationen hierzu, die mit uns Kontakt auf, dann können wir das gemeinsame Vorgehen besprechen.