Mindventure
« Wer keine Visionen hat, vermag weder grosse Hoffnungen zu erfüllen, noch grosse Vorhaben zu verwirklichen. »Philippe Hort, Geschäftsführer

Bineurale Musik als Induktion

Der wichtigste Schritt für eine erfolgreiche therapeutische Anwendung der Hypnose ist die Induktion, also die Einleitung der Hypnose. Auf diesen Aspekt wird in der Hypnose Ausbildung Schweiz also ein ganz besonderes Augenmerk gelegt. Denn der Klient muss sich von Anfang an rundherum wohl und geborgen fühlen und sich in einem Zustand der totalen Entspannung befinden. Dann kann der Therapeut auch die Tiefe der Hypnose ganz nach Belieben steuern, was in der Hypnose Ausbildung natürlich ebenfalls vermittelt wird.

Die angehenden Therapeuten lernen in der Hypnose Ausbildung nicht nur verschiedene Hypnose Techniken zur Induktion einer Hypnose, sondern erfahren auch von den verschiedenen Instrumenten, welche es ihren Klienten erleichtern, den Trancezustand zu erreichen. Eines dieser Hilfsmittel ist die bineurale Musik, die oft auch als binaurale Beats bezeichnet werden. Dieser Begriff beschreibt nichts weiter als die Tatsache, dass durch zwei unterschiedliche Frequenzen, die zeitgleich abgespielt werden, akustische Täuschungen im menschlichen Gehirn erzeugt werden.

Hintergründe zur bineuralen Musik

Der Meteorologe und Physiker Heinrich Wilhelm Dove hat anno 1839 herausgefunden, dass es zu Überlagerungen kommt, die ausschließlich im Gehirn erzeugt werden, wenn zwei verschiedene Frequenzen gleichzeitig auf das linke und das rechte Ohr treffen.

Ist das Gehirn diesen Frequenzen nun ausgesetzt, erzeugt es Gehirnwellen, die auf der selben Frequenz schwingen, was auch als Frequenz-Folge-Reaktion bezeichnet wird. Das bedeutet konkret: Trifft auf ein Ohr eine Frequenz von 200 Hertz, auf das andere eine Frequenz von 208 Hertz, erzeugt das Gehirn Gehirnwellen mit einer Frequenz von acht Hertz, wodurch es in den sogenannten Alpha-Zustand versetzt wird. Diese versetzen den menschlichen Körper in einen Zustand der Entspannung. Menschen in diesem Zustand sind besonders kreativ und auch dazu in der Lage, neue Informationen schneller aufzunehmen.

Wann wird bineurale Musik eingesetzt?

Bineurale Beats können den Menschen in den verschiedensten Bereichen positiv unterstützen. Für eine erfolgreiche Hypnosetherapie ist natürlich der Aspekt der Entspannung besonders wichtig. Denn durch den Einsatz der bineuralen Musik lassen sich der Alltagsstress rasch vergessen und Anspannungen lösen. Ferner steigert die Musik das allgemeine Wohlbefinden. Der Therapeut hat also innerhalb kürzester Zeit die optimalen Bedingungen für eine erfolgreiche Arbeit geschaffen. Erfolgreich eingesetzt wird diese Art von Musik aber auch als Hilfe beim Abnehmen, bei Depressionen und bei Meditationen.

Jedoch spricht nicht jeder Mensch gleichermaßen gut auf bineurale Musik an. Der Therapeut muss seinen Klienten also während der Induktion sehr gut beobachten. Zeigt dieser Anzeichen von Unwohlsein, sollte er besser ein anderes Hilfsmittel wählen, um die Hypnose einzuleiten.