Mindventure
« Wer keine Visionen hat, vermag weder grosse Hoffnungen zu erfüllen, noch grosse Vorhaben zu verwirklichen. »Philippe Hort, Geschäftsführer

Millenials und Generation Y

Als Millenials oder Generation Y werden jene Menschen bezeichnet, die zwischen Anfang der 1980er und 1990er Jahre geboren wurden. Diese Generation gilt zwar als sehr gebildet und wählerisch, ist aber unter gänzlich anderen Voraussetzungen aufgewachsen als deren Eltern oder Großeltern. Aufgewachsen sind sie in Zeiten eines scheinbar ewig währenden Wachstums und direkt nach dem Studium sorgte auch schon die weltweite Wirtschaftskrise für die ersten Brüche in ihren Lebensläufen. Sie haben also gänzlich andere Lebenserfahrungen gemacht als ihre Eltern und demzufolge auch Probleme, die typisch für diese Generation sind. In der Hypnose Ausbildung lernen die angehenden Therapeuten deshalb, wie sie den Millenials bei ihrem Umgang mit Problemen helfen können.

Was sind die typischen Probleme der Millenials

Die Eltern der Millenials konnten noch ziemlich sicher sein, dass sie bis zum Ende ihres Berufslebens in ein und der selben Firma bleiben können inklusive regelmäßiger Gehaltssteigerungen und Beförderungen. Jedoch hat sich das Arbeitsleben seither gewandelt und eine unbefristete Stellung zu erhalten gleicht fast einem Lottogewinn. Gerade am Anfang des Berufslebens haben sich die Millenials von Praktikum zu Praktikum gehangelt, später von einer befristeten Stelle zur nächsten. Diese permanente Unsicherheit wirkt sich natürlich negativ auf das Selbstbewusstsein und das Selbstwertgefühl aus, wo die Therapeuten nach ihrer Hypnosetherapie Ausbildung ansetzen können. Hinzu kommt, dass die Millenials oft einen sehr lockeren Umgang mit Geld pflegen und sich auch gern einmal Sachen leisten, die sie sich eigentlich gar nicht leisten könnten. Aufgewachsen sind sie schließlich in einer Zeit des Überflusses. Das wiederum führt natürlich dazu, dass sich die Millenials nur allzu leicht in eine wirtschaftliche Schieflage manövrieren – vor allem, wenn gerade ein Arbeitsvertrag ausläuft und noch kein neuer Job in Sicht ist.

Hinzu kommen weitere Probleme, die von außen an die Millenials herangetragen werden und auf die sie keinen direkten Einfluss haben. Dazu gehören beispielsweise die horrende Staatsverschuldung und Klimakatastrophen. Um diese Themen machen sich Millenials wesentlich mehr Gedanken als ältere Generationen, weil sie eben direkt davon betroffen sind. Etwa durch Kürzungen sozialer Leistungen oder Allergien, die häufig von Umwelteinflüssen verursacht werden.

Wie kann die Hypnose Ausbildung bei den Millenial Problemen helfen?

Auf jene Dinge, die in den Betroffenen selbst verankert ist, etwa mangelndes Selbstwertgefühl oder ein zu verschwenderischer Lebensstil, kann der Therapeut durch eine Hypnose und eine entsprechende Neuprogrammierung des Unterbewusstseins direkt einwirken. Geht es um Dinge, auf welche die Betroffenen keinen direkten Einfluss haben, kann der Therapeut nach der Hypnose Ausbildung zumindest indirekt einwirken. Etwa, indem er im Unterbewusstsein der Betroffenen eine kritische Distanz zu politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen verankert.