Mindventure
« Wer keine Visionen hat, vermag weder grosse Hoffnungen zu erfüllen, noch grosse Vorhaben zu verwirklichen. »Philippe Hort, Geschäftsführer

Mehr Selbstbewusstsein durch Hypnose

Wer selbstbewusst durch´s Leben geht, hat eine deutlich höhere Lebensqualität als Menschen, deren Selbstbewusstsein nur schwach ausgeprägt ist. Für Außenstehende scheinen selbstbewusste Menschen das Glück und den Erfolg regelrecht anzuziehen, während denjenigen, die nicht oder nur wenig an sich und ihre eigenen Fähigkeiten klauben, das Pech regelrecht an den Schuhen kleben haben und sich für sie ein Misserfolg an den anderen reiht – was sich wiederum negativ auf das ohnehin kaum vorhandene Selbstbewusstsein auswirkt.

Die graue Maus – mehr als nur ein Klischee

Genau mit diesem Klischee spielen auch Autoren und Filmemacher gerne, wenn es um Geschichten aus dem Arbeitsleben geht: Die kleine graue Maus hat das entsprechende Wissen und die Kompetenz, weshalb sie auch alle anfallenden Aufgaben mit Bravour bewältigt. Die Früchte ihres Erfolgs heimsen jedoch selbstbewusste Kollegen ein, die sich besser verkaufen und auch nicht davor zurückscheuen, sich mit fremden Federn zu schmücken. So lange, bis eines Tages der Traumprinz oder die gute Fee erscheint und die graue Maus plötzlich in strahlendem Licht erscheinen lässt.

Traumprinzen und Feen, die das angeknackste Selbstbewusstsein mit einem Fingerschnippen reparieren, gibt es in der Realität aber nun einmal nicht. Und genau deshalb ist die Steigerung des Selbstbewusstseins auch ein wichtiges Thema in der Hypnose Ausbildung. Denn bei Menschen mit einem schwach ausgeprägten Selbstbewusstsein ist die Gefahr, über kurz oder lang ernsthafte psychische Probleme zu entwickeln als bei Menschen mit einem gesunden Selbstbewusstsein. Zu den typischen Folgeerkrankungen gehören unter anderem Depressionen oder Suchtprobleme. Auch diese Problemfelder und deren Ursachen kann ein Therapeut nach seiner Hypnose Ausbildung erfolgreich lösen.

Warum leidet das Selbstbewusstsein?

Die Gründe dafür, dass das Selbstbewusstsein eines Menschen nur schwach ausgeprägt ist, können vielfältiger Natur sein. Für so manchen Betroffenen ist es wichtig, die Ursachen zu kennen und aufzuarbeiten, um künftig selbstbewusster durch das Leben zu gehen. Nicht selten liegen die Wurzeln für das Problem nämlich in Konflikten in der Kindheit, die weder gelöst noch aufgearbeitet haben. Beispielsweise, weil die Eltern Geschwister stets bevorzugt haben, sie dem Betroffenen das Gefühl vermittelt haben, nicht gut genug zu sein oder ein Elternteil schlichtweg zu dominant war. In der Hypnose Ausbildung lernen die angehenden Therapeuten, diese Konflikte, die oftmals nur im Unterbewusstsein der Betroffenen schlummern, aufzudecken und zu lösen.

Im nächsten Schritt geht es dann daran, das Selbstbewusstsein der Klienten zu stärken. Ein wichtiger Schritt dafür besteht darin, dem Klienten zunächst einmal ein gesundes Maß an Selbstwertgefühl zu vermitteln. Das heißt: Der Klient muss erkennen und akzeptieren, dass er selbst als Persönlichkeit wertvoll ist und sich auch die entsprechende Wertschätzung entgegenbringen muss – ganz gleich, ob er die Erwartungen seines Umfeldes erfüllt oder nicht. Diese Gewissheit verankert der Therapeut schließlich im Rahmen einer Hypnose Sitzung im Unterbewusstsein seines Klienten.