Mindventure
« Wer keine Visionen hat, vermag weder grosse Hoffnungen zu erfüllen, noch grosse Vorhaben zu verwirklichen. »Philippe Hort, Geschäftsführer

Magersucht behandeln mit Hypnose

Rank und schlank soll der moderne Mensch sein und ja kein Gramm fett zu viel auf den Hüften haben. Dieses vermeintliche Schönheitsideal wird zumindest von schönen und erfolgreichen Menschen in den Medien vorgelebt. Und viele, insbesondere junge, Menschen versuchen, diesem Schönheitsideal bestmöglich zu entsprechen. Sie essen nicht, was ihnen schmeckt, sondern das, was sie rank und schlank bleiben lässt – und natürlich auf keinen Fall zu viel, um nur ja nicht zuzunehmen. Diese Sehnsucht nach dem idealen Körper wird von der Umwelt vielleicht als Spleen betrachtet, jedoch bewegen sich die Betroffenen auf einem schmalen Grad, der sie geradewegs in die Magersucht führen kann. Hierbei handelt es sich um eine Essstörung, die unter Umständen auch gravierende Folgen für die Gesundheit der Betroffenen haben kann. Aus diesem Grund lernen die angehenden Therapeuten während ihrer Hypnose Ausbildung auch, wie sie Magersucht erfolgreich behandeln können.

Was ist Magersucht?

Erstmals wurde Magersucht von Richard Morton, einem britischen Arzt anno 1689 beschrieben. Schon damals war bekannt, dass diese Essstörung vermutlich psychische Ursachen hat. Von diesem Problem betroffen sind heute schätzungsweise etwa 0,7 Prozent aller weiblichen Teenager, während Männer wesentlich seltener unter Magersucht leiden.

Charakteristisch für die Betroffenen, die an Magersucht leiden, ist die Tatsache, dass sie sich selbst als zu dick empfinden – ganz gleich, wie wenig sie wiegen. Und darunter leidet natürlich auch ihr Selbstwertgefühl massiv. Sie können im Grunde an nichts anderes mehr denken als an ihr eigenes Gewicht und die richtige Ernährung. Die Folge: Die Betroffenen essen weniger, wobei sie insbesondere Nahrungsmittel vermeiden, die im Ruf stehen, dick zu machen. Einige versuchen sogar, die Gewichtsabnahme zu beschleunigen, indem sie sich selbst zum Erbrechen bringen.

Wie sich Magersucht auf den Körper auswirkt

Magersucht ist in der Hypnose Ausbildung ein Thema, weil diese Essstörung heute als schwerwiegende Erkrankung eingeschätzt wird, die massive Folgen auf den Körper der Betroffenen haben kann und im Extremfall sogar zum Tod führen kann. Auswirkungen hat die Magersucht nämlich auf verschiedene Organe. Beispielsweise verlangsamt sich der Herzschlag oder führt zu Darmträgheit mit den entsprechenden Folgen.

Wie wird Magersucht mit Hypnose behandelt?

Welche Ursachen die Magersucht hat, ist schulmedizinisch bislang nicht geklärt. Jedoch lernen die angehenden Therapeuten in ihrer Hypnose Ausbildung, wie sie den Betroffenen dabei helfen können, die Ursachen aufzudecken und schließlich auch aufzulösen. Allerdings empfiehlt es sich, diese Therapie lediglich begleitend einzusetzen. Das heißt: Der Therapeut sollte eng mit den behandelnden Ärzten und Psychologen zusammen arbeiten. Denn der größte Heilungserfolg besteht in einer kombinierten Arbeit im Bewusstsein und im Unterbewusstsein der Betroffenen. Der Therapeut konzentriert sich dabei auf die Arbeit in der unterbewussten Ebene und nimmt dem Magersüchtigen die Angst davor, zu viel zu essen.