Mindventure
« Wer keine Visionen hat, vermag weder grosse Hoffnungen zu erfüllen, noch grosse Vorhaben zu verwirklichen. »Philippe Hort, Geschäftsführer

James Esdaile: Er gab der Tiefenhypnose seinen Namen

Weil es für die Therapeuten in der alltäglichen Praxis ungemein wichtig ist, die verschiedenen hypnotischen Zustände zu kennen und zu steuern, sind diese natürlich ein entsprechend wichtiges Thema in der Hypnose Ausbildung. Die herausragende Bedeutung gilt insbesondere für die medizinische Hypnose, wo die Arbeit mit Trancezuständen und Suggestionen als wichtiges Instrument zur Heilung des Menschen eingesetzt wird. Unter anderem lernen die angehenden Therapeuten im Rahmen ihrer Hypnose Ausbildung, wie es ihnen gelingt, jemanden in den Zustand eines hypnotischen Komas, den sogenannten Esdaile Zustand, zu versetzen. Selbstverständlich erfahren die Teilnehmer in der Schulung während ihrer Hypnose Ausbildung auch weitere Hintergründe, zum Beispiel über den Namensgeber James Esdaile.

Wer war James Esdaile?

James Esdaile stammt aus Schottland und arbeitete als Chirurg. Bei mehr als 1.000 Operationen setzte er als einziges Betäubungsmittel für seine Patienten Hypnose ein. Und das mit erstaunlichen Ergebnissen: Denn es gelang ihm, die Sterblichkeitsrate von 50 Prozent auf lediglich fünf Prozent zu senken.

Was ist der Esdaile Zustand?

Beim Esdaile Zustand – heute spricht man auch von hypnotischem Koma – handelt es sich um den tiefsten Hypnose-Zustand, der sich überhaupt erreichen lässt. Der Begriff hypnotisches Koma rührt daher, weil so mancher Mensch diesen Zustand automatisch erreicht. Charakteristisch für den Esdaile Zustand ist, dass die Betroffenen unempfindlich gegenüber Schmerzen und oft auch gegen Berührungen sind. Weil dieser Zustand mit keinerlei Nebenwirkungen verbunden ist, gilt er in der medizinischen Hypnose als wesentlich effektiver als chemische Schmerzmittel. Werden Operationen im Esdaile Zustand durchgeführt, kann die Hypnose sogar genutzt werden, um den Heilungsprozess zu unterstützen. Letztlich ist es aber Dave Elman zu verdanken, dass der Esdaile Zustand in der medizinischen Hypnose genutzt werden kann. Denn er fand heraus, wie sich Menschen absichtlich in diesen Zustand und auch wieder heraus führen lassen.

Warum Bühnenhypnotiseure Probleme mit dem Esdaile Zustand haben

Bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts ist es auch immer wieder vorgekommen, dass Bühnenhypnotiseure Freiwillige versehentlich in den Esdaile Zustand geführt hatten. Diese blieben dann gewissermaßen darin gefangen, bis sich der Zustand von selbst gelöst hat, weil den Bühnenhypnotiseuren das Wissen fehlte, die Teilnehmer wieder zurück zu führen, weil ihnen das Wissen um diesen Zustand fehlte. Nicht wenige mussten deshalb einige Tage im Gefängnis bleiben, bis sich die Hypnose der Betreffenden von selbst wieder aufgelöst hatte.