Mindventure
« Wer keine Visionen hat, vermag weder grosse Hoffnungen zu erfüllen, noch grosse Vorhaben zu verwirklichen. »Philippe Hort, Geschäftsführer

Nutze den Flowzustand

Wir haben ihn alles schon mehrmals (täglich hoffentlich) erlebt. Sei es während einer Präsentation, bei der wir uns so hingegeben haben, dass wir die ganzen Ängste und sogar den vorbereiteten Text einfach beiseite gelassen haben und in dem Moment komplett aufgegangen sind. Oder du giltst als Abendunterhalter in einer Gruppe und wenn du deine Geschichten erzählst oder Witze machst gehst du richtig darin auf.

Wodurch ist der Flowzustand gekennzeichnet?

  • Verlust des Zeitgefühls
  • Völliges hingeben / aufgehen im Momentum
  • Spass und Leichtigkeit

Grob gesagt also ist dies der Moment in dem du alles um dich herum vergessen kannst.

Stell dir vor, du hättest diesen Zustand immer, den ganzen Tag durch. Was würde sich ändern für dich? 
Unmöglich - meinst du? Da liegst du zum Glück falsch. Die bessere Frage ist, warum bin ich denn nicht täglich in diesem Flowzustand drin? Um den Flowzustand zu erleben bedarf es erst einmal Begeisterung. Diese ist die Grundzutat. Denn wenn ich etwas nicht gerne mache, werde ich auch keinen Flowzustand dabei erleben. Ebenso ist in einer Flow - Situation nie eine Angst vorhanden. Angst vor Abneigung, Angst vor Versagen - nichts. Was dich persönlich in einen Flowzustand bringt kannst du selber am besten beantworten. Ich werde dir dabei helfen dieses Gefühl auch in anderen Situationen nutzbar zu machen - wenn du willst?

Schritt 1: Flowzustand aktivieren 
Schliesse deine Augen und erinnere dich an eine Situation in der du so richtig im Flowzustand drin warst. Erlebe diese nochmals mit deinen eigenen Augen. Höre alles was gesagt wird, nimm alles wahr. Wenn du richtig drin bist, wirst du merken wie sich dein Körpergefühl langsam anfängt zu verändern, sich ein Lächeln auf deine Lippen zaubert. Steigere dich richtig hinein - so bis du merkst es geht nicht mehr sonst würdest du platzen weil es zu intensiv ist - genau dies wollen wir.

Schritt 2: Transfer des Flowzustandes 
Wenn du so drin bist in deinem Flowzustand, stelle dir vor wie vor dir auf einer geistigen Leinwand die Situation erscheint, in der du gerne genau so locker, lässig und voller Freude sein möchtest. Du kannst dir nun fiktiv vorstellen wie du in diese Situation hineinspringst (wo du gerne anderes Verhalten haben möchtest) und mit deinem jetzigen Gefühl (Flowzustand) komplett anders agierst. Wenn du vorher den Flowzustand genügend aktiviert hast, dann wirst du merken, wie sich plötzlich die Situation verändern wird. Du wirst andere Sachen sagen, es gibt ein anderes Ende. Das ist alles wunderbar - genau das wollen wir. Was du hiermit machst ist, dass du dein Gehirn neu programmierst. Sprich wenn du genügend Situationen so durchgehst, wirst du feststellen, dass irgendwann du deine alte Verhaltensweise nicht mehr erleben kannst - weil es gelöscht ist. Wenn dir das alleine zu kompliziert ist, dann komme am besten an unser Seminar Sprenge deine Grenzen vorbei, dann werden wir gemeinsam mehrere deiner Lebenssituationen so verändern.