Mindventure
« Wer keine Visionen hat, vermag weder grosse Hoffnungen zu erfüllen, noch grosse Vorhaben zu verwirklichen. »Philippe Hort, Geschäftsführer

Fingernägelkauen: die Therapie mit Hypnose

In erster Linie wirken Fingernägel, die angeknabbert aussehen, einfach nur unschön. Jedoch steckt hinter dem Nägelkauen in aller Regel ein ernsthafteres Problem, welches in der Hypnose Ausbildung ergründet wird. Denn in aller Regel sind Menschen, die an ihren Nägeln kauen, nervös oder stehen unter Stress. Wie dieser bewältigt wird, lernen die angehenden Therapeuten in der Hypnose Ausbildung.

Denn beim Fingernägelkauen handelt es sich in den meisten Fällen lediglich um eine Übersprungreaktion, weil der Betroffene unbewusst versucht, die nervliche Anspannung durch das Kauen abzubauen, wobei er sich selbst in eine Art Trancezustand versetzt. Und so harmlos, wie es auf den ersten Blick erscheint, ist das Fingernägelkauen nicht. Denn dieses Zwangsverhalten kann hin bis zu einem selbstverletzenden Verhalten reichen, wenn Fingernagel und Nagelhaut massiv verletzt werden.

Welche Ursachen hat das Fingernägelkauen?

Dass Menschen an ihren Fingernägeln kauen, kann verschiedene und vielfältige Ursachen haben. Oft geht dieses Verhalten auch mit andern psychischen Störungen einher. Beispielsweise lässt sich feststellen, dass Menschen, die unter einer Hyperaktivitätsstörung leiden, besonders oft Nägel kauen. Der Grund dafür liegt darin, dass diese Menschen es als unangenehm empfinden, wenn sie einmal eine Ruhepause haben, weshalb sie als Ersatzbefriedigung eben an den Nägeln kauen. Neben Langeweile kommen als weitere Ursachen aber auch Unausgeglichenheit, Nervosität und Stress in Frage. Sehr oft lässt sich außerdem feststellen, dass sich aus dem gelegentlichen Nägelkauen im Lauf der Zeit zu einer echten Zwangsstörung entwickelt, weshalb frühestmöglich eine Therapie begonnen werden.

Die Gefahr des Nägelbeissens besteht insbesondere bei Kindern, wenn diese unter einer Hyperaktivitätsstörung leiden oder nicht ausreichend ausgelastet sind. Es ist aber auch durchaus möglich, dass Kinder mit dem Nägelkauen lediglich das Verhalten von Erwachsenen in ihrem persönlichen Umfeld nachahmen.

So lässt sich Nägelkauen mit Hypnose behandeln

Grundsätzlich handelt es sich beim Nägelkauen entweder um einen nervösen Tick oder um eine Zwangsstörung, weshalb sich die Hypnose Therapie bestens zur Behandlung eignet. In der Hypnose Ausbildung lernen die Therapeuten, wie sie ihr Klienten in einen Zustand der völligen Tiefenentspannung versetzen, wodurch sie die Nervosität und den Stress bereits erheblich reduzieren. Darüber hinaus können sie im Zustand der Hypnose herausfinden, auf welche Ursachen das Nägelkauen zurückgeht. Sobald sie die Ursache dann gefunden haben, können sie diese schlechte Angewohnheit im Unterbewussten entfernen und durch eine positive Ersetzen.

Im Normalfall dauert es in etwa zwei Sitzungen, bis das Nägelkauen erfolgreich therapiert ist. In aller Regel dauert jede der beiden Sitzungen zwei Stunden, um den gewünschten Effekt zu erreichen.