Mindventure
« Wer keine Visionen hat, vermag weder grosse Hoffnungen zu erfüllen, noch grosse Vorhaben zu verwirklichen. »Philippe Hort, Geschäftsführer

Das Selbstvertrauen mit Hypnose stärken

Ein gesundes Selbstvertrauen ist eine Grundvoraussetzung dafür, ein glückliches und erfülltes Leben zu führen. Deshalb ist die Stärkung des Selbstvertrauens auch ein wichtiges Element in der Hypnose Ausbildung. Denn Menschen, die unter einem geringen Selbstvertrauen leiden, bleiben stets unter ihrem eigenen Potenzial und laufen Gefahr, weitere psychische Probleme zu entwickeln. Deshalb werden in der Hypnose Ausbildung auch die Hintergründe für mangelndes Selbstvertrauen beleuchtet. Betroffen sind nämlich überwiegend Menschen, die ohnehin eine Neigung zu Depressionen und Ängsten haben. Die angehenden Therapeuten lernen in ihrer Hypnosetherapie Ausbildung deshalb auch, gegebenenfalls Begleiterscheinungen zu erkennen und zu behandeln.

Ein zu geringes Selbstvertrauen – was sind die Ursachen?

Menschen, die unter einem zu geringen Selbstvertrauen leiden, haben dies in ihrer Kindheit erlernt: Nahestehende Bezugspersonen haben ihnen oftmals nichts zugetraut oder das Gefühl vermittelt, dass mit ihnen etwas nicht in Ordnung sei. Dadurch wird in ihr Unterbewusstsein eine Stimme eingepflanzt, die auch im Erwachsenenalter noch permanent das Selbstwertgefühl angreift, indem sie ständig die verschiedensten Gemeinheiten von sich gibt. Diese innere Stimme will die Betroffenen also ständig nur „klein“ machen und unternimmt nichts, um das Selbstwertgefühl zu stärken. Dabei geht sie so geschickt und raffiniert vor, dass den Menschen, welche diese Stimme hören, die Kritik als gerechtfertigt erscheint.

Wann entstand diese innere Stimme?

Die Geburtsstunde dieser inneren Stimme liegt bereits in den ersten Lebensjahren. Der Grund dafür liegt darin, dass die Erwachsenen die Kinder permanent auf ihre Schwächen und Fehler aufmerksam, die sie mit abweisendem Verhalten bestraften. Die Kinder lernen also, sich selbst aus den Augen ihrer Eltern zu sehen und sprechen auch entsprechend zu sich. Ein zu geringes Selbstvertrauen kann aber durchaus auch darauf zurückzuführen sein, dass Kinder in der Schule gemobbt und wegen ihrer Schwächen gehänselt wurden. Für sie ist es dann unmöglich, ein ausreichendes Maß an Selbstbewusstsein zu entwickeln.

Wie lässt sich das Selbstvertrauen durch Hypnose stärken?

Durch diese Erfahrungen in der Kindheit haben die Menschen Blockaden entwickelt, die sich mit Hypnose wirksam durchbrochen werden. Allein die Tatsache, dass diese Blockaden gelöst wurden, bedeutet für die Klienten schon eine ganz enorme Erleichterung. Im nächsten Schritt mobilisiert der Hypnotiseur jene Ressourcen zu aktivieren, die im Unterbewusstsein eines jeden Menschen schlummern. Dadurch ist es möglich, neue Verhaltensmuster im Unterbewusstsein zu verankern, sodass der Klient ein positives Selbstbild von sich selbst entwickelt. Er entwickelt daraufhin das Gefühl, dass er wertvoll und liebenswert ist und baut damit sein Selbstwertgefühl auf. Das wiederum ist die Voraussetzung für ein gesundes Selbstvertrauen.