« Wer keine Visionen hat, vermag weder grosse Hoffnungen zu erfüllen, noch grosse Vorhaben zu verwirklichen. »Philippe Hort, Geschäftsführer

Informationen, Fragen & Antworten

Hier beantworten wir laufend die an uns gestellten Fragen. Wenn auch du eine Frage hast und diese gerne beantwortet haben möchtest, so kannst du diese uns über das Kontaktformular zukommen lassen und wir werden auch deine Frage hier beantworten.

Einschneidende Ereignisse wie beispielsweise die Corona-Krise  belasten die Menschen mitunter so stark, dass sie professionelle Hilfe brauchen.

weiterlesen

Schulmediziner setzen für die Behandlung von psychischen Problemen nicht selten ergänzend zur Therapie auch Medikamente ein. In der alltäglichen Praxis sind die angehenden Therapeuten also zwangsläufig mit Klienten konfrontiert, die auch medikamentös behandelt werden, weshalb dies in der Hypnose Ausbildung natürlich ausführlich behandelt wird. Doch gerade Psychopharmaka haben oft sehr starke Nebenwirkungen zur Folge. Beispielsweise wird zur Behandlung von Angststörungen sehr oft Tavor verabreicht. Dieses Präparat hat jedoch ein enormes Abhängigkeitspotenzial, in etwa vergleichbar mit dem von Heroin.

Für die Betroffenen bedeutet das nichts weiter, als dass ihr eigentliches Problem zwar insoweit gelöst ist, dass es keine Belastung mehr für sie darstellt. Dafür haben sie aber nun noch ein weiteres Problem, mit dem sie sich über kurz oder lang zwangsläufig auseinander setzen müssen. Das dürfte vermutlich einer der Gründe dafür sein, warum so mancher Arzt statt des Medikaments ein Placebo...

weiterlesen

Immer wieder stehen die Coachs und Therapeuten vor Situationen, die immer wieder nach dem selben Strickmuster ablaufen: Der Klient klagt darüber, dass er mit seinem Partner oder einem anderen nahestehenden Person – meist aus einem völlig nichtigen Anlass – mittlerweile so zerstritten ist, dass ein gemeinsames Miteinander in die Zukunft schier unmöglich erscheint. Und das, obwohl zumindest von Seiten des Klienten noch tiefe Gefühle für die andere Person vorhanden sind.

weiterlesen

Immer mehr Menschen leiden in der modernen Welt unter Stress. Ein Grund dafür dürfte vermutlich darin liegen, dass sie in allen Lebensbereichen nahezu ständig unter Druck stehen, ihnen aber die nötige Zeit zum Abschalten und regenerieren fehlt.

weiterlesen

Zeit seines Lebens hält sich der Mensch in verschiedenen Zonen auf, was in der Hypnose Ausbildung Schweiz aus gutem Grund ausgiebig besprochen wird. Denn bisweilen ist es notwendig, dass der Betroffene eine Zone verlässt und sich in eine andere begibt.

weiterlesen

Eigentlich sind die Zahlen alarmierend: Allein in Deutschland lassen mehr als 25 Prozent aller Beschäftigten regelmäßig Arbeitspausen ausfallen. Nicht selten, weil sie Angst haben, dabei nur unnötig Zeit zu verplempern, was aber ein absoluter Trugschluss ist.

weiterlesen

Auch wenn das Asperger-Syndrom, eine spezielle Form des Autismus, bislang als nicht heilbar gilt, so ist die Behandlung dieses Problems dennoch ein Thema in der Hypnose Ausbildung.

weiterlesen

Bei der psychischen Erkrankung Bulimie handelt es sich um eine Essstörung. Typisch für Menschen, die unter Bulimie leiden ist, dass sie regelmäßig von Heißhungerattacken befallen werden.

weiterlesen

Wer selbstbewusst durch´s Leben geht, hat eine deutlich höhere Lebensqualität als Menschen, deren Selbstbewusstsein nur schwach ausgeprägt ist.

weiterlesen

Unvorhergesehene Ereignisse wie beispielsweise die plötzliche Trennung vom geliebten Partner oder der Verlust des Arbeitsplatzes können so manchen Betroffenen völlig aus der Bahn schmeißen und in eine tiefe Krise stürzen.

weiterlesen

Eine alte Indianerweisheit sagt: In unserem Herzen ringen zwei Wölfe miteinander.

 

weiterlesen

Rank und schlank soll der moderne Mensch sein und ja kein Gramm fett zu viel auf den Hüften haben. Dieses vermeintliche Schönheitsideal wird zumindest von schönen und erfolgreichen Menschen in den Medien vorgelebt.

weiterlesen

Viele Menschen glauben, dass nur Kinder und Jugendliche unter ADHS leiden und sich im Krankheit im Lauf der Zeit gewissermaßen verläuft. Dies war auch lange Zeit die gängige Lehrmeinung. Doch mittlerweile ist zumindest in der Fachwelt gemeinhin bekannt und akzeptiert, dass sicj diese Krankheit beim größten Teil der Betroffenen bis ins Erwachsenenalter hinein fortsetzen kann.

weiterlesen

Immer mehr Menschen mit seelischen Problemen, entscheiden sich dafür, die Hilfe eines Hypnosetherapeuten in Anspruch zu nehmen. Der Grund: Diese Therapieform gilt als äußerst effektiv und verspricht in den weitaus meisten Fällen einen nachhaltigen Erfolg.

weiterlesen

Bei Mutismus handelt es sich um eine eher seltene Störung, die lediglich bei zwei bis fünf von 10.000 Kindern auftritt.

weiterlesen

Charakteristisch für das Münchhausen-Syndrom ist, dass die Betroffenen körperliche Beschwerden erfinden, diese teilweise auch selbst hervorrufen und anschließend entsprechend dramatisch präsentieren.

weiterlesen

Alle Jahre wiederholt sich für viele Menschen zu Silvester das selbe Spiel: Sie nehmen sich vor, weniger zu rauchen, mehr Sport zu treiben oder sich gesünder zu ernähren. In den ersten Tagen und Wochen klappt das meistens auch wunderbar. Doch irgendwann gewinnt der innere Schweinehund:

weiterlesen

Nicht wenigen Menschen bricht der kalte Angstschweiß aus, wenn sie beim Spazierengehen auf einen Hund treffen. Ganz gleich, wie groß dieser ist und ob er angeleint ist und einen Maulkorb trägt.

weiterlesen

Ein wichtiger Schlüssel zur Wiederherstellung des seelischen Gleichgewichts ist dabei die ostasiatische Yin und Yang-Lehre, die auch in der Traditionellen Chinesischen Medizin eine wichtige Rolle spielt.

weiterlesen

Die Angstreaktion ist ein natürlicher Überlebensmechanismus, die uns in gefährlichen Situationen schützt, um zu überleben. Die gesamten Alarmsysteme unseres Körpers werden hochgefahren, wir schalten auf Angriff und Verteidigung. Diese Reaktion war sehr hilfreich, damals, als wir noch von wilden Tieren bedroht wurden und innerhalb kürzester Zeit uns und unser Leben beschützen mussten.

weiterlesen

Klienten, die unter einer Mehrfachsymptomatik leiden, stellen für Therapeuten stets eine ganz besondere Herausforderung dar, weshalb dieses Thema in der Hypnose Ausbildung ausführlich behandelt wird.

weiterlesen

Viele Menschen haben das Gefühl, ihr Alltag und ihr Leben werden immer hektischer, weil sie von Termin zu Termin und von Verpflichtung zu Verpflichtung hetzen. Nicht selten besteht das Frühstück für sie aus einer schnellen Tasse Kaffee, bevor sie sich auch schon in den ganz alltäglichen Wahnsinn stürzen.

weiterlesen

Nicht selten stoßen die Therapeuten dabei auf das Phänomen der false Memory, also der Erinnerungsverfälschung. Das heißt: Die Betroffenen haben das Ereignis dahingehend zu verarbeiten versucht, dass sie das eigentlich Geschehene durch eine neue Erinnerung ersetzt haben.

weiterlesen

Wohl jeder Mensch kennt Phasen der Antriebslosigkeit, Niedergeschlagenheit und Traurigkeit. Diese klingen in aller Regel aber schon nach kurzer Zeit von selbst wieder ab. Halten diese Phasen über einen längeren Zeitrum hinweg an, leiden die Betroffenen möglicherweise an einer Depression.

weiterlesen

Der Begriff Achtsamkeit beschreibt einen Geisteszustand, in welchem er unmittelbar erfährt, in welcher Verfassung sein Gemüt, sein Körper und sein Umfeld gerade sind, ohne dass er von Gedanken, starken Emotionen oder Erinnerungen abgelenkt wird.

weiterlesen

Einen besseren Moment als sein Leben in der aktuellen Phase neu auszurichten kann ich mir kaum vorstellen. Daher werde ich dir in diesem Mindletter dabei helfen, Erkenntnisse, die du gewonnen hast und damit verbundene Veränderungen nachhaltig in dein Leben zu integrieren.

weiterlesen

Der Elektroingenieur und Physiker Winfried Otto Schumann hatte 1952 zusammen mit Herbert L. König entdeckt, dass elektromagnetische Wellen in einem besimmten Frequenzbereich stehende Wellen rund um die Erde bilden, was acht Jahre später auch experimentell bestätigt wurde.

weiterlesen

So manchen Menschen fällt es unwahrscheinlich schwer, von geliebten Menschen, aber auch von Emotionen oder Verhaltensweisen loszulassen.

weiterlesen

Der Meteorologe und Physiker Heinrich Wilhelm Dove hat anno 1839 herausgefunden, dass es zu Überlagerungen kommt, die ausschließlich im Gehirn erzeugt werden, wenn zwei verschiedene Frequenzen gleichzeitig auf das linke und das rechte Ohr treffen.

weiterlesen

Fast jeder kennt einen dieser Menschen: Sie beschweren sich ständig über irgendetwas oder irgendwen und finden auch in positiven Dingen noch ein Haar in der Suppe, über das sie sich stundenlang auslassen können.

weiterlesen

Ein äußerst wichtiges Thema in der Hypnose Ausbildung ist die persönliche Vergangenheit eines jeden Menschen. Dafür gibt es einen einfachen Grund: Hat ein Mensch in seiner Vergangenheit Negatives erlebt, beeinflusst das auch sein gegenwärtiges Leben.

weiterlesen

Sich selbst, aber auch anderen zu vergeben, zählt zu den wichtigen Eckpfeilern für die Heilung von Geist und Seele. Aus diesem Grund ist die Vergebungsarbeit auch ein nicht ganz unwichtiges Element in der Hypnose Therapie.

weiterlesen

Bei der positiven Psychologie handelt es sich um eine Strömung in der psychologischen Forschung, die sich damit beschäftigt, was das Leben für einen Menschen lebenswert macht. Geprägt wurde dieser Begriff bereits 1954 von Abraham Maslow, einem US-amerikanischen Psychologen.

weiterlesen

Beim Gehirn handelt es sich um ein äußerst komplexes System innerhalb des menschlichen Körpers, welches sehr empfindlich auf innere und äußere Einflüsse reagiert. So haben Schädel-Hirn-Verletzungen für die Betroffenen teilweise gravierende Folgen haben, die sogar dazu führen können, dass sie einen ihrer fünf Sinne verlieren.

weiterlesen

Nicht wenige Menschen leiden unter Ängsten, die ihnen selbst oder ihren Mitmenschen gar nicht auffallen. Der Grund: Diese Ängste sind auf so enge Auslösefaktoren begrenzt, dass sie im Alltag nicht weiter stören. In aller Regel handelt es sich hierbei um Phobien.

weiterlesen

Schon der französische Schriftsteller Antoine de Saint-Exupéry sagte einst, die Wirklichkeit werde nicht vom Menschen entdeckt, sondern von ihm geschaffen. Und genau damit bringt er auf den Punkt, was auch die psychologische Schule des Konstruktivismus sagt.

weiterlesen

Als Traumata werden tiefe seelische Verletzungen bezeichnet, welche für die Betroffenen äußerst belastend sind. Ausgelöst werden kann ein Trauma durch eine Vielzahl von Faktoren wie beispielsweise Kriege, Vergewaltigungen, Unfälle, Terroranschläge oder Geiselnahmen.

weiterlesen

Entgegen der landläufigen Meinung, das Stottern sei die Folge von Nervosität, ist dem nicht so.

weiterlesen

Hinter diesem Begriff steht ein Programm zur Stressbewältigung, welches der Molekularbiologe Jon Kabat-Zinn in den ausgehenden 1970er Jahren entwickelt haben.

weiterlesen

Schon die alten Inder hatten die positiven Effekte von Mantras auf den menschlichen Geist entdeckt. Aus diesem Grund spielen Mantras in der hinduistischen, aber auch in der buddhistischen Religion seit jeher eine äußerst wichtige Rolle.

weiterlesen

Bei der Transzendentalen Meditation handelt es sich um eine Meditationstechnik, die Maharishi Mahesh Yogi entwickelt wurde, als jener in Indien 1967 die „Geistige Erneuerungsbewegung“ gegründet hatte. Er hatte dafür das traditionelle Yoga leicht abgewandelt, jedoch nicht darauf verzichtet, meditative Übungen zu integrieren.

weiterlesen

Nicht wenige Menschen leben ihr Leben einfach so vor sich hin und wissen nicht recht, wohin sie steuern sollen. So mancher findet sich damit ab und durchlebt immer die selben Muster, sei es im Beruf, in Beziehungen oder im sonstigen Privatleben.

weiterlesen

Bei ideomotorischen Signalen handelt es sich um nichts weiter als um Signale, die jeder Mensch aus dem Unterbewusstsein heraus schickt.

weiterlesen

2019 wurden die Ergebnisse einer groß angelegten Metastudie publik, wonach Antidepressiva keine deutlich bessere Wirkung haben, als es bei Placebos der Fall ist.

weiterlesen

Ausreichend Schlaf in einer guten Schlafqualität ist für jeden Menschen enorm wichtig. Nicht nur, dass sich die Betroffenen wohler in ihrer Haut, fitter und leistungsfähiger fühlen, wenn sie gut ausgeschlafen haben.

weiterlesen

Im Volksmund gilt Lachen seit jeher als beste Medizin, weshalb Humor zunehmend auch bei der Behandlung von Menschen mit psychischen Problemen eingesetzt wird.

weiterlesen

Ein Herzstück in der Hypnoseausbildung sind die sogenannten Suggestivtechniken. Der Grund: Der angehende Therapeut kann seinen Klienten auf verschiedene Arten in einen Trancezustand versetzen.

weiterlesen

Bei der sozialen Phobie handelt es sich um eine Angststörung. Charakteristisch für diese Art von Angststörung ist, dass die Betroffenen unangemessen starke Ängste davor haben, dass sie in sozialen Situationen im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen und sich blamieren.

weiterlesen

Während der Hypnosesitzung soll sich der Klient natürlich voll und ganz auf die Stimme des Therapeuten konzentrieren, der ihn in den Trancezustand führt, trotzdem hilft Musik dabei sich leichter entspannen zu können

weiterlesen

Als eine ganz besondere Herausforderung in der Schulmedizin gilt die Multiple Sklerose. Hierbei handelt es sich um eine entzündliche neurologische Erkrankung, welche von Patient zu Patient einen völlig unterschiedlichen Verlauf nimmt.

weiterlesen

Mit dem Begriff Hypnose verbinden die meisten Menschen Bilder von Showhypnotiseuren, welche Menschen auf der Bühne dazu bringen, Dinge zu tun, die sie im Normalzustand nie machen würden. Doch diese Mentaltechnik bietet sehr viel mehr Möglichkeiten und wird auch zu medizinischen und therapeutischen Zwecken genutzt.

weiterlesen

Eine klare Diagnose zu stellen, ist schon bei Erwachsenen nicht unbedingt einfach. Denn ein Burnout kann sich anhand vielfältiger Symptome offenbaren.

weiterlesen

Das Problem kennt jeder Mensch, der schon einmal operiert wurde: Er wird vor der Operation mit Betäubungsmitteln regelrecht voll gestopft. Diese Mittel haben nur einen Nachteil, der nicht unterschätzt werden sollte: So mancher verträgt die Narkosestoffe nämlich nicht und hat deshalb an den folgenden Tagen mit erheblichen Nebenwirkungen zu kämpfen. Eine hervorragende Alternative stellt deshalb das Ruhigstellen der Patienten mittels Hypnose dar.

weiterlesen

Nahezu jeder Mensch hat zumindest ein mulmiges Gefühl, wenn er vor einer Leistungssituation steht, bei welcher er von anderen Menschen beurteilt wird. Bis zu einem gewissen Grad ist dieses Gefühl der Angst also völlig normal und kann...

weiterlesen

Das Gefühl der Angst ist an sich nichts Schlechtes, weil sie den Menschen davor bewahrt, sich in eine gefährliche Situation zu begeben, die seine Gesundheit oder gar sein Leben gefährden könnte.

weiterlesen

Ein gewisses Maß an Nervosität vor Prüfungen oder sonstigen Situationen, in welchen die eigene Leistung durch Dritte bewertet wird, kennt jeder Mensch.

weiterlesen

Ein äußerst wichtiges Thema in der Hypnose Ausbildung sind die Urängste. Der Grund: Viele Menschen leiden unter diesen Ängsten und werden dadurch gehindert, ihr volles Potenzial zu entfalten.

weiterlesen

Menschen, die unter einer sozialen Phobie leiden, versuchen, gesellschaftliche Zusammenkünfte nach Möglichkeit zu vermeiden.

weiterlesen

Der US-amerikaner Roy Hunter ging davon aus, dass die Persönlichkeit eines jeden Menschen aus verschiedenen Anteilen besteht.

weiterlesen

Nicht wenige Menschen leiden aus unerklärlichen Gründen unter chronischen Schmerzen. Der Grund dafür liegt im sogenannten Schmerzgedächtnis im Gehirn.

weiterlesen

Bis zu 80 Prozent aller Patienten, die eine Amputation hinter sich haben, verspüren nach wie vor Empfindungen an den amputierten Gliedmaßen – in den meisten Fällen handelt es sich bei diesen Empfindungen um Schmerzen.

weiterlesen

Das Problem ist vielen Menschen nur allzu gut vertraut: Morgens beim Frühstück haben sie den Tag und die anstehenden Aufgaben gründlich sortiert und fühlen sich bestens vorbereitet. Doch kaum haben sie die Haustür hinter sich geschlossen, müssen sie noch einmal zurück in die Wohnung, weil sie irgendetwas Wichtiges vergessen haben.

weiterlesen

Charakteristisch für soziale Phobien, die zu den Angststörungen gerechnet werden, ist, dass die Betroffenen in sozialen Situationen unter ausgeprägten Ängsten leiden. Sie befürchten, im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen und den prüfenden Blicken anderer ausgesetzt zu sein.

weiterlesen

So mancher Raucher kennt das Problem nur allzu gut: Er hat schon mehrfach versucht, endlich mit dem Rauchen aufzuhören. Doch die Sucht war stärker als der Wille und er hat schon nach kurzer Zeit wieder zum Glimmstängel gegriffen.

weiterlesen

Ein gesundes Selbstvertrauen ist eine Grundvoraussetzung dafür, ein glückliches und erfülltes Leben zu führen. Deshalb ist die Stärkung des Selbstvertrauens auch ein wichtiges Element in unseren Ausbildungen.

weiterlesen

Ein äußerst wichtiges Thema in der Mentalcoach Ausbildung ist die Lebensvision. Der Grund: Diese Lebensvision gibt dem Menschen eine Richtung vor, in die hin sich sein Leben entwickeln soll.

weiterlesen

Ein äußerst wichtiger Bestandteil einer Therapie ist die sogenannte Progression. Dieser Begriff leitet sich aus dem Lateinischen „Progressio“ ab und lässt sich am besten mit Entwicklung oder Fortschritt bezeichnen.

weiterlesen

Weil ein sehr enger Zusammenhang zwischen der Psyche, beziehungsweise psychischen Problemen, und dem Nervensystem besteht, wird auch dieses im Rahmen unserer Ausbildungen näher beleuchtet.

weiterlesen

Begriffe wie Hypnose, Schlaf, Meditation und Trance werden von Laien oft verwechselt, wenn nicht gar gleichgesetzt. Deshalb ist die genaue Erläuterung der Unterschiede zwischen diesen Bewusstseinszuständen ein wichtiges Element.

weiterlesen

Wer sich für eine Hypnose Ausbildung entscheidet, hat wahrscheinlich in erster Linie im Hinterkopf, dass sie als Hypnosetherapeuten Menschen in schwierigen Lebenslagen oder bei psychischen Problemen helfen werden. Jedoch sind die Einsatzgebiete der Hypnose sehr viel weiter gefächert, wie das Beispiel der forensischen Hypnose zeigt.

weiterlesen

Entwickelt wurde der sogenannte Yager-Code vom US-amerikanischen Psychologen Dr. Edwin K. Yager. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Form der Hypnose Therapie.

weiterlesen

Für den Laien scheint es keinen allzu großen Unterschied zwischen Schamanismus und Hypnose zu geben, weshalb dieses Thema ebenfalls in der Hypnose Ausbildung zur Sprache kommt. Denn die schamanische Hypnose lehnt sich stark an der Arbeitsweise von Milton Erickson an.

weiterlesen

Entwickelt wurde die Havening Technik vom US-amerikanischen Arzt Dr. Ronald Ruden. Den Namen Havening wählte er, weil er damit veranschaulichen wollte, dass die Seele des Menschen einen sicheren Hafen braucht.

weiterlesen

In der modernen, stressigen Welt leiden immer mehr Menschen unter Stress psychischen Problemen oder psychosomatischen Beschwerden. Um diesen entgegen zu wirken, nutzen viele Entspannungstechniken wie Meditationsübungen. Fälschlicherweise wird auch der Bodyscan oft als Entspannungsübung betrachtet, was jedoch weit gefehlt ist.

weiterlesen

Das holotrophe Atmen ist eine spezielle Atemtechnik, die den Betroffenen ermöglichen soll, sich selbst besser kennenzulernen

weiterlesen

Bei der Konzentration handelt es sich um eine äußerst wichtige Fähigkeit des Menschen, sich auf etwas hin auszurichten, was er erreichen möchte. Wer sich konzentriert, bleibt also in Gedanken bei einer Sache und führt auch jene Handlungen aus, die notwendig sind, um ihr Ziel zu erreichen.

weiterlesen

In erster Linie wirken Fingernägel, die angeknabbert aussehen, einfach nur unschön. Jedoch steckt hinter dem Nägelkauen in aller Regel ein ernsthafteres Problem, welches in der Hypnose Ausbildung ergründet wird.

weiterlesen

Nächtliches Zähneknirschen ist nicht nur lästig, sondern für den Betroffenen auch gesundheitsschädlich – und weiter verbreitet, als viele meinen.

weiterlesen

Der Begriff Tinnitus steht für das sogenannte Klingeln in den Ohren. Das bedeutet: Der Betroffene hört Geräusche, die gar nicht vorhanden sind. Dieses Leiden ist äußerst weit verbreitet und kann eine Vielzahl von Ursachen haben.

weiterlesen

Nicht wenige Menschen leiden unter einem mangelnden Selbstbewusstsein, beziehungsweise Selbstwertgefühl. Das braucht angesichts der Anforderungen der modernen Leistungsgesellschaft auch nicht zu verwundern.

weiterlesen

Das Rauchen ist ein ernstzunehmendes Problem, welches nicht nur den Betroffenen, sondern auch ihrem Umfeld schwere gesundheitliche Beschwerden bescheren kann. Dazu gehören neben Erkrankungen der Atemwege und Herz-Kreislauf-Erkrankungen auch verschiedene Arten von Krebs.

weiterlesen

Luzides Träumen ist im Volksmund auch als Klartraum bekannt. Der Grund dafür lässt sich einfach erklären: Bei einem Luziden Traum handelt es sich um einen Traum, bei dem der Träumende weiß, dass er träumt.

weiterlesen

Ein äußerst wichtiges Thema in der Mentalcoach Ausbildung ist das Lifecoaching. Denn nicht wenige Menschen leiden unter einer allgemeinen Unzufriedenheit mit ihrem Leben. Der Grund: Sie leben einfach nur vor sich hin, sie wissen nicht, wohin die Reise des Lebens gehen soll und ihnen fehlt es an Zielen.

weiterlesen

Die einen halten es für eine Modekrankheit, während ADHS für andere eine Ernst zu nehmende psychische Erkrankung darstellt. Diese Einstufung ist auch insofern schwierig, weil ADHS erst seit Anfang der 1990er Jahre von der Weltgesundheitsorganisation anerkannt wurde.

weiterlesen

Fantasie- oder Traumreisen gelten in der Psychologie als probates Mittel, um den Klienten zu helfen, ihre eigene, innere Stärke zu entdecken. Aber auch in der Traumatherapie werden Fantasiereisen gerne genutzt, um die Betroffenen an einen sicheren Ort führt, an welchen sie nicht mit den traumatisierenden Ereignissen auseinandersetzen müssen.

weiterlesen

Jedes psychische Problem und jeder Klient stellt den Therapeuten in der Praxis vor neue Herausforderungen und erfordert gegebenenfalls auch eine andere Herangehensweise.

weiterlesen

Da bis zu 35 Prozent der Bevölkerung unter Schlafstörungen leiden, ist die entsprechende Behandlung ein wichtiges Thema in der Hypnose Ausbildung.

weiterlesen

Streng genommen ist der im Volksmund gebräuchliche Ausdruck Nervenzusammenbruch äußerst ungenau.

weiterlesen

Nicht nur bei psychischen Problemen, sondern auch bei körperlichen Leiden zeigt die Hypnosetherapie erstaunliche Erfolge, wie inzwischen auch durch zahlreiche wissenschaftliche Studien belegt ist.

weiterlesen

Bei Zwangsstörungen handelt es sich um psychische Störungen, die in den Bereich der Angststörungen eingeordnet werden. Zwangsstörungen sind ein wichtiges Thema in der Hypnose Ausbildung, weil die Betroffenen einen inneren Zwang verspüren, bestimmte Dinge zu denken oder zu tun, gegen welchen sie sich in willentlich wehren können.

weiterlesen

Das Problem kennen viele junge Mütter: Eigentlich sollte ihr Glück nach der Geburt des Kindes perfekt sein. Doch sie leiden nach der Geburt unter massiven Stimmungsschwankungen, die im Volksmund als postnatale Depression bekannt sind. Diese sind auch ein wichtiges Thema in der Hypnose-Ausbildung.

weiterlesen

Ist es wirklich möglich, schmerzfrei über glühende Kohlen zu gehen? Was so mancher Otto-Normal-Bürger bezweifelt, ist tatsächlich möglich und sorgt beim Publikum in Hypnose-Shows für so manchen Aha-Effekt.

weiterlesen

Beim sogenannten Tempelschlaf handelt es sich um eine Therapiemethode, die bereits vor sechs Jahrtausenden von den alten Sumerern praktiziert wurde. Besonders intensiv genutzt wurde diese Methode, die heute auch ein Teil der Hypnose Ausbildung ist, vor allem in der ägyptischen Heilkunst.

weiterlesen

Naturgemäß wollen Menschen, die eine Operation über sich ergehen lassen, vom Eingriff möglichst wenig bis gar nichts mitbekommen. Allerdings ist die Verabreichung von Betäubungsmitteln auch mit einem gewissen Risiko verbunden, weshalb immer mehr Patienten auf eine Narkose verzichten und die Operation im Rahmen einer Hypnose durchführen lassen.

weiterlesen

Der lästige Heuschnupfen, der von Pollen ausgelöst wird, zählt in den Industrieländern zu den häufigsten Allergien überhaupt. In Europa beispielsweise

weiterlesen

Grundsätzlich sind Ängste, unter welchen jeder Mensch leidet, nicht schädlich und haben im Lauf der Geschichte das Überleben der Menschen gesichert.

weiterlesen

Psychische Krankheiten zählen in der modernen Leistungsgesellschaft zu den häufigsten Ursachen für Arbeitsunfähigkeit.

weiterlesen

Wie groß die Kraft der Gedanken ist, wissen die Menschen seit Urzeiten. Selbst Krankheiten lassen sich durch Gedanken heilen, was insbesondere für psychosomatische und psychische Beschwerden gilt.

weiterlesen

Bei der sogenannten Epigenetik handelt es sich um ein biologisches Fachgebiet, in welchem die Frage im Vordergrund steht, durch welche Faktoren die Aktivitäten von Genen und somit die Entwicklung der Körperzellen beeinflussen.

weiterlesen

Viele Menschen werden vom Gefühl einer inneren Anspannung geplagt. Sie fühlen sich überfordert und befürchten, den Ansprüchen, die ihre Mitmenschen an sie stellen, nicht gerecht werden zu können

weiterlesen

Interview Philippe Hort & Oliver Schwarz über Blockaden, Programmierungen und Möglichkeiten von Mentaltraining